Recht auf solare Eigenversorgung

Newsletter des BBEn e.V.

Liebe Freundinnen und Freunde der Bürgerenergie,
„Kein AUS für Solaranlagen nach 20 Jahren“: das haben unsere Freund*innen vom Solarenergie-Förderverein SFV gefordert und dafür beeindruckende 120.000 Unterschriften eingesammelt. Ein riesiger Erfolg, zu dem wir gratulieren – und an den wir vom Bündnis Bürgerenergie nun gemeinsam mit dem SFV anknüpfen wollen.  Was haben wir vor? Wir wollen nicht stillstehen, bis endlich allen Bürger*innen der Klimaschutz zum Selbermachen ermöglicht wird – und alle Dächer mit Solaranlagen vollgepackt sind! Der Weiterbetrieb der Pionier-Anlagen ist ein Teil davon. Eng damit verknüpft und genauso wichtig: der Abbau aller Hindernisse bei der Nutzung von selbst erzeugtem Solarstrom – durch die kompromisslose Umsetzung der Eigenversorgungs-Regeln in der Erneuerbare-Energien-Richtlinie der EU! Hier muss die Bundesregierung endlich liefern. Das altbekannte Problem: eigentlich können heute nur „Häuslebauer“ die sogenannte Eigenversorgung wahrnehmen, und das auch nur unter bestimmten engen Bedingungen. Für alle anderen – insbesondere für Mieter*innen – wird’s teuer und bürokratisch. Das hindert massiv den Klimaschutz auf den Dächern. Deshalb haben wir mit der Unterstützung durch „Prof. Energiewende“ Volker Quaschning, Ratsmitglied des Bündnis Bürgerenergie, eine Folgepetition gestartet: Wir brauchen JETZT ein Recht auf solare Eigenversorgung!
In der Petition fordern wir:
1. Solarstrom von der eigenen Photovoltaik-Anlage, der ohne Inanspruchnahme des öffentlichen Netzes direkt im Umfeld verbraucht wir, darf nicht weiter mit der EEG-Umlage („Sonnensteuer“) belastet werden. 2. Egal ob Häuslebauer oder Mieterin – alle Bürgerinnen und Bürger müssen individuell oder gemeinsam die Möglichkeit bekommen, Anlagen zur eigenen Versorgung zu betreiben. 3. Der Weiterbetrieb der Solaranlagen, die nach 20 Jahren aus der EEG-Förderung fallen, muss wirtschaftlich gesichert werden. Den Pionier-Anlagen der Solarenergiewende muss in vollem Umfang eine umlagenfreie Eigenversorgung und Anschlussvergütung ermöglicht werden. Wir wollen erreichen, dass die dezentrale, bürgernahe Energiewende endlich wieder Fahrt aufnehmen kann. Deswegen lassen wir nicht locker. Wir hoffen, dass Sie uns mit Ihrer Unterschrift unterstützen! Bürgerenergie ist gelebter Klimaschutz. Damit dieser möglich ist, brauchen wir eine ambitionierte Umsetzung der EU-Erneuerbare-Energien-Richtlinie. Hierfür ist konstanter und großer Druck auf die Bundesregierung unabdingbar. Dafür brauchen wir Ihre Unterschrift und viele Menschen, die die Petition teilen und weiterverbreiten. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Dieser Text wurde uns per Mail zugesandt von:

Bündnis Bürgerenergie e.V.
Marienstr. 19/20
10117 Berlin
Verwandte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.