Wenn Bürger das große Rad drehen 2013-04

Download
Download is available until [expire_date]
  • Version
  • Download 27
  • Dateigrösse 6.61 MB
  • Datei-Anzahl 1
  • Erstellungsdatum 30. April 2013
  • Zuletzt aktualisiert 30. April 2018

Wenn Bürger das große Rad drehen 2013-04

Wenn Bürger das große Rad drehen

Liebe Leserinnen und Leser,

wenn Bürgerinnen und Bürger das ganz große Rad Windkraft selbst drehen, ist das eigentlich immer gut für die Region. Ein größerer Teil der Wertschöpfung bleibt vor Ort, Mitbestimmung steigert die Akzeptanz ungemein und das soziale Miteinander in der Gemeinde profitiert auch, wenn nicht nur einige wenige von der Windkraft etwas haben, sondern möglichst viele. Verschiedene Modelle der Bürgerbeteiligung möchten wir Ihnen in dieser Ausgabe der SolarRegion vorstellen. Lesen Sie mehr zu Energiegenossenschaften auf den Seiten 8 bis 10 und zu einem beispielhaften Projekt einer GmbH & Co. KG auf Seite 12. Wie eine Gemeinde auf dem Weg zum eigenen Bürgerwindpark strategisch vorgehen kann, erfahren Sie auf Seite 13.

Doch windig muss es sein – sonst bringt die schönste Bürgerbeteiligung nichts! Gerade die windhöffigen Standorte sind im Schwarzwald oft nicht konfliktarm zu erschließen – Stichwort Naturschutz. Dass ein naturverträglicher Ausbau der Windkraft dennoch möglich und auch ökonomisch rentabel ist, lesen Sie auf Seite 12 und im Interview mit dem Landesvorsitzenden des Bundesverbandes Windenergie Dr. Walter Witzel. Er sieht 2014 als Jahr der Genehmigungen aber auch als einen Test, ob es mit dem Ausbau der Windkraft in Baden-Württemberg nun tatsächlich voran geht (Seite 6 und 7).

Viele Anregungen zur den Potenzialen der Windenergie in Baden-Württemberg finden Sie auch auf der „Windenergie expo & congress“, die am 20. und 21. November auf der Messe in Offenburg stattfindet.

Diese Ausgabe der SolarRegion legt den Fokus auf eine Energiewende in Bürgerhand – mehr noch als in anderen Ausgaben ohnehin. Denn nicht nur bei der Windkraft, auch im Netzwerken von ehrenamtlich Engagierten (Seite 18), bei der gemeinschaftlichen Gebäudesanierung (Seite 28) oder auch beim Blick über den Tellerrand auf den Kongress 100% Erneuerbare Energie Regionen in Kassel (Seite 27) zeigt sich, dass es die Menschen vor Ort sind, welche die Energiewende voranbringen. Im Rahmen des Projektes RegioNetz wird die vierte SolarRegion 2013 durch den Innovationsfonds Klima- und Wasserschutz der badenova GmbH & Co. KG gefördert.

In dieser vorweihnachtlichen Ausgabe möchten wir Ihnen auch dieses Jahr wieder Anregungen zu Geschenken geben, die dem Beschenkten Freude, schöne Stunden, Entspannung oder auch ein wirklich nachhaltiges Produkt bieten – ohne nach dem Fest Berge von Plastik zu hinterlassen. Lassen Sie sich inspirieren!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine entspannte Vorweihnachtszeit, schöne Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2014.

Mit sonnigen Grüßen,

Karin Jehle

 

Gliederung

6 2014 – Jahr der Genehmigungen
8 Gemeinsam Wind ernten – Energiegenossenschaften
erschließen das Geschäftsfeld
Windenergie
10 Sind Genossenschaften gemeinsam stärker?
11 Mehr Beteiligung – mehr Akzeptanz
12 Windig muss es sein!
13 Der richtige Investor für den Bürgerwindpark
14 Kleinwind macht auch Strom
16 News aus der Region
18 Neue Herausforderungen für das „RegioNetz Südbaden“
20 Wirtschaftsnachrichten
21 Die Ökostromschwemme
22 Grenzüberschreitend zum Solarteur
23 Politik News
24 Praxis News
26 Innovation Erleben (35) – Strom aus Wirbelwasser
27 Hundert Prozent Erneuerbare Energien – aus der Region für die Region
28 Gemeinsam zum energieeffizienten Gebäude
29 Handys raus aus der Schublade!
2 Editorial
2 Impressum
4 fesa News
15 Energierätsel
19 Nachhaltige Weihnachtsgeschenke
30 Branchenverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert