Du sollst kaufen! 2009-04

Download
Download is available until [expire_date]
  • Version
  • Download 25
  • Dateigrösse 6.87 MB
  • Datei-Anzahl 1
  • Erstellungsdatum 3. Mai 2009
  • Zuletzt aktualisiert 3. Mai 2018

Du sollst kaufen! 2009-04

Du sollst kaufen!

 

Liebe Leserinnen und Leser,

„Du sollst konsumieren!“ ist der Imperativ unserer Gesellschaft. Die Werbung schreit es uns entgegen, dass wir glücklicher, schöner, gesünder und erfolgreicher werden, wenn wir immer mehr Dinge kaufen. Supermärkte sind psychologisch optimiert, um den Kunden zum rascheren Füllen seines Einkaufswagens zu verleiten. Und auch die Politik sieht in einem verstärkten Konsum das einzig wahre Heilmittel gegen die Wirtschaftskrise. Die BürgerInnen sollen durch Abwrackprämie, Steuersenkungen und andere mehr oder weniger fragwürdige Methoden zum Kaufen animiert werden und so den Karren aus dem Dreck ziehen. Doch gerade das Zusammentreffen von Wirtschafts- und Klimakrise sollte uns zum Nachdenken anregen.

Ein Vier tel unserer Treibhausgasemissionen werden laut CO2-Rechner der Stadt Freiburg (www.freiburg.de/co2) durch den Konsum von Nutz- und Luxusgütern verursacht. Hinzu kommt der oft unterschätzte Bereich Ernährung, der für 16 Prozent unserer Emissionen verantwortlich ist. Sollen wir also ernsthaft noch mehr konsumieren oder sollten wir nicht lieber beginnen, umzusteuern und unsere Konsumgewohnheiten zu hinterfragen? Dass dies nicht unbedingt mit Gürtel- Enger-Schnallen und Verzicht verbunden sein muss, sondern im Gegenteil auch eine Steigerung der Lebensqualität bedeuten kann, wollen wir Ihnen in dieser Ausgabe der SolarRegion näher bringen. Es geht nicht darum, sich jeglichen Konsums zu enthalten, sondern um ein anderes Konsumieren. Vor einer Anschaffung ist es durchaus angebracht, einen Moment innezuhalten und kurz nachzudenken. Brauche ich das? Wenn ja, muss ich das selbst besitzen oder kann ich es vielleicht ausleihen, mieten oder mit anderen teilen? Entscheide ich mich für die Anschaffung, ist die Qualität zu beachten. Geiz ist oft nur für kurze Zeit geil, bis das Billigprodukt schon nach wenigem Gebrauch kaputt geht. An hochwertigeren (aber meist auch teureren) Produkten hat der Verbraucher oft länger Freude. In Punkto Schadstoffbelastung sowie ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit gibt es inzwischen eine Vielzahl von Labels, von denen wir Ihnen einige auf Seite 12 vorstellen wollen. Sich zu informieren anstatt einfach zuzugreifen ist sicherlich manchmal mühsam. Dafür ist der Genuss ungetrübt und auf lange Sicht kommt man günstiger weg als bei vielen vermeintlichen Schnäppchen. Vom  eingesparten Geld für gar nicht erst angeschaffte Dinge ganz zu schweigen.

Besitz belastet – spätestens beim nächsten Umzug summieren sich die vielen unnötigen Anschaffungen zu schweren Bürden. Machen wir uns frei davon, leben wir leichter mit weniger materiellen Dingen. Gehen wir neben der Energiewende und der Verkehrswende auch mutig die Konsumwende an. Übrigens, auch zum Weihnachtsfest muss es nicht unbedingt der neueste technische Schnickschnack sein, der sowohl in der Produktion als auch während der Nutzung Energie verschlingt. Schenken Sie schöne Stunden, Bildung oder Entspannung. Auch eine Spende an eine ökologische oder soziale Organisation wirkt sicherlich nachhaltiger als ein hübscher Staubfänger.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen entspannte Feiertage und ein gutes Neues Jahr.

Karin Jehle,
Chefredakteurin

 

Gliederung

8 Eine Geschichte vom Kaufen und seinem Preis
9 Ich möchte, aber ich kann nicht! Interview mit Frau Dr. Brohmann
10 Das Allmende-Problem oder: Wieso sollte gerade ich verzichten?
11 „Verringerten Konsum empfinde ich als befreiend“ Interview mit der Künstlerin Julia Reygers
12 Wegweiser zu nachhaltigem Konsum
13 Konsum im 21. Jahrhundert – eine Checkliste
14 Green IT – Grüner rechnen für Umwelt und Geldbeutel
15 Ernährungswende – Genießen mit Entdeckerfreude
16 Geschenkideen – nachhaltig und schön
17 Innovation erleben (20): Wie Kinder freiwillig gesund essen
18 Wirtschaftsnachrichten
19 Grüne Kapitalanlagen: Rendite ohne Reue
20 Politik News
21 Fessenheim – Ein Kraftwerk spaltet die Gemüter
24 Vorsorge für die Holzpellets von morgen
25 Energie hoch zehn
26 Beleuchtungssanierung als effizienter Klimaschutz
27 Stein der Weisen in Geislingen entdeckt
 3 Editorial
4 Impressum
6 Nachruf Georg Salvamoser
7 Kurzmeldungen
28 Konsum-Quiz
29 Der Umweltfragebogen
30 Branchenverzeichnis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert