Aktuell - Archiv 2011

fesa-Thema 2011-04 "Klimaschutz für Gemeinden"

Die Energiewende kommt nicht von allein. Umgesetzt wird sie in den Kommunen vor Ort. Lesen Sie im aktuellen fesa-Thema, welche Gemeinden in der Region im Klimaschutz aktiv sind und welche Wege sie eingeschlagen haben, um die Energiewende voranzubringen.

Der fesa e.V. zieht um!

Der fesa e.V. zieht um und ist ab dem 19.12.2011 in der Gerberau 5, 79098 Freiburg zu finden. Unsere Telefonnummern bleiben erhalten - es kann jedoch zu Verzögerungen bei der Umstellung kommen. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an unseren Vorstand Marcus Brian, 0761 29656630.

 

Die neue SolarRegion ist da!

Die Energiewende ist nicht nur gut für den Klimaschutz - sie bietet auch vielfältige Jobchancen. Einige Menschen aus der Branche wollen wir Ihnen in dieser Ausgabe der SolarRegion vorstellen.
Die aktuelle Ausgabe und das Archiv haben wir für Sie auf Solarregion.net zum kostenlosen Download bereitgestellt.
Für eine bequeme Lieferung nach Hause, können Sie hier die Zeitschrift abonnieren.

Energiemanager vor Ort

Seit Mitte Oktober läuft die Fortbildung „Kommunales
Energiemanagement“, die der fesa e.V. gemeinsam mit ifpro anbietet. Vier Frauen und sieben Männer aus den unterschiedlichsten Bereichen sind angetreten, um sich fit für die Energiewende vor Ort zu machen. „Ich habe großen Respekt vor Ihrer Entscheidung, hier Zeit und Geld für Ihre Bildung aufzuwenden“, begrüßt Christian Geissler vom Institut für Fortbildung und Projektmanagement (ifpro) die Teilnehmer. „Die Energiewende braucht engagierte Menschen vor Ort.“ Mehr lesen.

Fachkongress „Local Renewables“ mit
Umweltexperten aus aller Welt am 27.-28.10 im SIC

„Local Renewables“ richtet sich vor allem an kommunale Praktiker
wie Kommunalpolitiker, Dezernenten und Mitarbeiter in kommunalen Umweltämtern, sowie an Energiedienstleister und Experten für Erneuerbare Energien. Der thematische Schwerpunkt in diesem Jahr heißt „Green Buildings and Renewable Energy“ und geht der Frage nach, welche Beiträge Städte und Gemeinden zur Forschung, Entwicklung und praktischen Anwendung erneuerbarer Energien vor allem im Sektor Planung, Bauen und Wohnen leisten können.


EnergieWendeTage 2011 für Stadt & Region Freiburg

Die ersten EnergieWendeTage für Stadt und Region Freiburg am 28./29. Oktober in Freiburg starten mit dem Vortrag von Dr. Peter Moser (deENet Kassel, Leiter des bundesweiten Projekts Erneuerbare Energien Regionen von BMU und UBA) zu Chancen, Wegen und Herausforderungen für unsere Region um 17:30 im Café Vélo/Mobile an der HBF-Brücke am 28.10..

 

Energiemesse "elementa 21" in Emmendingen

Am 16.10.2011 fand in der Steinhalle die erste Gebäudeenergiemesse in Emmendingen statt. Unter den 50 Ausstellern war auch der fesa e. V. mit einem Stand beteiligt. Unter anderem wurden 7 Vorträge über "Sanieren", "Renovieren", "Schimmel in Wohngebäuden" bis hin zu "Geldsparen am Beispiel von Energie-Plus-Häusern" gehalten. Ziel des fesa e. V. war es Kontakte zu knüpfen und Präsenz in der Region zu zeigen. Die "elementa 21" zählte rund 400 Besucher.

 

fesa-Thema 3/2011 Energiespeicher für die Zukunft

Speichertechnologien werden entscheidend für die Zukunft unserer Energieversorgung sein. Das aktuelle fesa-Thema beleuchtet verschiedene Technologien samt ihrer Vor- und Nachteile. Lesen Sie hier mehr über Pumspeicherwerke, Windgas und Co. 

Vorankündigung: Einladung zum 2. Kongress "Energieautonome Kommunen" im März 2012

Vom 27.-29. März 2012 wird der 2. Kongress zum Thema "Energieautonome Kommunen" in Freiburg stattfinden. Organisiert wird die Veranstaltung vom Fesa e.V. und der Agentur Enerchange. Anmeldungen zu den Vorträgen und Workshops, die sich mit den aktuellen Themen zur Energiewende beschäftigen, sind bereits möglich.

 

fesa-Stammtisch 27.09.2011, Beginn: 20 Uhr, Pizzeria "La Corona", Littenweilerstraße 20 in Freiburg

Erster fesa-Stammtisch mit Diskussionsrunde über den Ausbau der Windenergie in Baden-Württemberg. Bis zu 150 Windräder sollen es nach Umweltminister Franz Untersteller jährlich werden – da sind Konflikte vorprogrammiert. Grund genug, sich frühzeitig um einen konsensfähigen Ausbau zu bemühen! Mit dabei sind Andreas Markowsky von der Ökostromgruppe und Roland Schöttle vom Naturpark Südschwarzwald. Wir freuen uns auf Sie!

 

Doppelte Auszeichnung für den fesa e.V.

Am Freitag, den 16.9.2011, wurde der fesa e.V. für sein vielfältiges Engagement im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Projektleiterin Stefanie Witt wurde im Rahmen des Leif-Projekts der Stadt Freiburg mit ihrem Unterrichtskonzept "Klimaschutz zum Anfassen" gewürdigt. Darüber hinaus wurde die Kampagne "Energieautonome Kommunen" als "Offizielles Projekt der UN-Weltdekade 2011/2012 Bildung für nachhaltige Entwicklung" aufgenommen.

 

Neue Fördermöglichkeiten für Teilnehmer der Fortbildung „Kommunales Energiemanagement".

Die Fortbildung vemittelt das notwendige Wissen wie die Energiewende konkret auf kommunaler Ebene umgesetzt werden kann. Durch eine Förderung des Europäischen Sozialfonds kann den Teilnehmern jetzt auch ein Teil der Gebühren erstattet werden. Die Fortbildung startet im Oktober und Anmeldungen sind noch möglich! Mehr dazu hier.

 

Weltkindertag: Erneuerbare Energien für alle

Wie funktioniert die Energiegewinnung aus Solarbruchzellen für West-Afrika? Wie können auch schon Kinder bei uns etwas für den Klimaschutz tun? Diesen und weiteren Fragen können Interessierte am Stand vom fesa e.V. und Solare Zukunft e.V. am Sonntag, 18.09. von 14-18 Uhr im Bürgerhaus im Seepark spielerisch und anschaulich nachgehen.

 

Bericht über die Exkursion zum geplanten Pumpspeicherkraftwerk am 10.09.2011

Am Samstag, den 10.09.2011 fuhr der fesa e.V. mit rund 35 Teilnehmern zum Standort des bestehenden Pumpspeicherkraftwerks Hornberg/Wehr im südlichen Schwarzwald. Mehr lesen.

Fesa-Event 4/2011: Exkursion zum geplanten Pumpspeicherwerk im Hotzenwald

Heiß diskutiert wird der geplante Stausee bei Atdorf, Herrischried. Das Projekt soll 2019 abgeschlossen sein und mit seiner Speicherkapazität die wetterbedingten Stromschwankungen aus Wind- und Solaranlagen abpuffern. Gegner und Befürworter streiten, ob die Anlage notwendig ist um die Energiewende voranzutreiben oder ob sie nicht doch einen zu großen Eingriff in die Naturlandschaft des Schwarzwalds darstellt. Wir besichtigen eine bestehende Anlage und sehen den Ort des neuen Stausees. Im Anschluss diskutieren wir mit Herr Stöcklin von der Bürgerinitative Atdorf über das Projekt. Mehr lesen

Datum: 10.9.2011, Abfahrt 12.15 Uhr, Rückkehr: 19:30 Uhr
Kosten: 15 Euro/12 Euro ermäßigt
Anmeldung und weitere Infos unter: mail(at)fesa.de

 

Die neue SolarRegion ist da!

Maiswüsten überall? Leergefegte Wälder? Mit unserer aktuellen Ausgabe der SolarRegion widmen wir uns einer grundlastfähigen, aber nicht unumstrittenen Erneuerbaren Energie. Wir gehen den Potenzialen und Grenzen der Biomasse auf den Grund und räumen mit dem ein oder anderen Vorurteil auf. 

Die Ausgabe können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen.

Für die pünktliche Lieferung nach Hause abonnieren Sie hier die Zeitschrift.

Der fesa e.V. auf der ENA 2011

Vom 9. bis zum 14. August lädt Das Europäische Attac Netzwerk zur “European Network Academy for Social Movements” in die Universität Freiburg ein. Dazu kommen viele AktivistInnen aller sozialen Bewegungen und der fesa e.V. ist auch dabei (vom 9. bis zum 13.). An unserem Infostand erfahren Sie mehr über unsere Arbeit sowie aktuelle Projekte und unsere Zeitschrift SolarRegion.

 

Fortbildung Kommunales Energiemanagement

Um die Energiewende in den Gemeinden voranzutreiben, ist das Wissen über Fördermöglichkeiten, Einsparpotenziale, technische Möglichkeiten und rechtliche Rahmenbedingungen unabdingbar. In der vom fesa e.V. und ifpro ab Oktober 2011 angebotenen Fortbildung „Kommunales Energiemanagement“ werden die relevanten Informationen von erfahrenen Dozenten praxisnah und anschaulich präsentiert und gemeinsam mit den Teilnehmern konkret umgesetzt. Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

 

Maria Luisa Werne neu im fesa-Vorstand

Bei der letzten fesa-Mitgliederversammlung wurde Maria Luise Werne für Gabriele Möbitz, die nicht mehr kandidierte, in den Vorstand gewählt.

Neue kostenlose Wissensdatenbank für Kommunen

Mit einer umfangreichen online-Bibliografie zur kommunalen Energiewende sowie einer Austauschplattform für Mustervorlagen erleichtert der fesa e.V. Kommunen die ersten Schritte zur eigenständigen Energieversorgung. Die „Wissensdatenbank zur Energieautonomie“ ist Teil der Kampagne „Energieautonome Kommunen“. Mit dieser Initiative unterstützt der fesa e.V. die dezentrale, bürgernahe und demokratische Energiewende. Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

 

Karlsruher Bürgerwerkstatt - Energietechnologien für die Zukunft

Bis 2022 gehen alle Atomkraftwerke in Deutschland vom Netz! Die Nutzung erneuerbarer Energien muss allseitig gefördert werden. Aber wie verwirklichen wir diese Energiewende?  Um über diese und weitere Fragen mit Experten zu diskutieren, lädt die Karlsruher Bürgerwerkstatt in Rahmen des Bürgerdialogs Energietechnologien für die Zukunft alle Interessierten herzlich ein.  Mehr lesen 

fesa-Thema 2/2011: "Kleinwasser macht auch Strom"
Für eine dezentrale Energiewende brauchen wir das gesamte Spektrum der Erneuerbaren Energien. Deshalb setzen wir uns im aktuellen fesa-Thema mit der oft vernachlässigten Kleinwasserkraft auseinander. Das PDF gibt es hier zum Download. Gerne setzen wir Sie auf unseren Mailverteiler.

fesa-Thema 2011-04 "Klimaschutz für Gemeinden"

Die Energiewende kommt nicht von allein. Umgesetzt wird sie in den Kommunen vor Ort. Lesen Sie im aktuellen fesa-Thema, welche Gemeinden in der Region im Klimaschutz aktiv sind und welche Wege sie eingeschlagen haben, um die Energiewende voranzubringen.

Stadt im Wandel

Welchen Herausforderungen muss sich unsere Stadt in Zukunft stellen? Energiewende, Klimaveränderungen, Stürme, Trockenheit, steigende Rohstoffpreise - wie können wir uns strategisch vorbereiten? Am 1. Juli zeigt Transition Town, unterstüzt durch den fesa e.V., den Film "In Transition 1.0" und stellt die neue Studie  des wissenschaftlichen Beirats für Globale Umweltfragen vor.

1.7.2011, 18:45, Haus 37, Alfred-Döblin-Platz 1, Freiburg

fesa-Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung fand dieses Jahr am 30. 6. 2011, ab 19.30, im Solar Info Center statt.

Novelle des EEG: Ihre Unterstützung ist gefragt!

Die Vorschläge des Bundeskabinetts zur Novellierung des EEG sind ein Rückschlag für die dezentrale Entwicklung der erneuerbaren Energien. Sie sind als Bürger gefragt, Einfluss auf den Abgeordneten ihres Wahlkreises zu nehmen! Nutzen Sie diese Vorlage um ihrer/ihrem Abgeordneten zu schreiben. Eine Liste der Bundestagsabgeordneten aus Südbaden finden Sie hier. Weitere Abgeordnete aus Baden-Württemberg finden Sie hier. Lesen Sie mehr dazu in unserer Pressemitteilung.

 

fesa- Event 3/2011: Besichtigung des 5. Windrads in Freiamt

Am Freitag, 17. Juni haben die GLS Bank Freiburg und der fesa e.V. die Besichtigung der Baustelle sowie eines bestehenden Windrads in Freiamt veranstaltet. Die 70 Teilnehmer haben von Herrn Andreas Markowsky, dem Geschäftsführer der Ökostromgruppe, eine fachliche informative Führung bekommen und am Ende sind viele Fragen an ihn gestellt worden. Der VAG Freiburg hat netterweise eine gemeinsame Busfahrt von Freiburg nach Freiamt angeboten. Mehr lesen

 

Solare Zeiten statt atomarer Risiken.

Am Montag, den 30. Mai entführte der renommierte Journalist Bernward Janzing sein Publikum im Café Velo in Freiburg in die Geschichte der Solarenergie. Im Gegensatz zum neuen Energiekonzept der Bundesregierung zeigte er realistische Perspektiven für eine solare Zukunft auf. Lesen Sie hier mehr dazu.

Die neue SolarRegion ist da!

Die aktuelle Ausgabe befasst sich ausführlich mit dem Thema Solarenergie.

Die Ausgabe können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen.

Für die pünktliche Lieferung nach Hause abonnieren Sie hier die Zeitschrift.

Solare Zeiten - Buchvorstellung von Bernward Janzig

Am 30. Mai wird Bernward Janzing in Kooperation mit dem fesa e.V. in die Geschichte der Solarenergie eintauchen. Doch es soll an diesem Abend nicht nur um sein Buch gehen. Im Frage- und Antwortspiel mit Moderator und Publikum wird Janzig die aktuelle politische Debatte um die Solarenergie aufgreifen und Zukunftsperspektiven beleuchten. Mehr lesen.

 

fesa e.V. auf der Heads & Hands 2011

Am 14. Mai ist der fesa e.V. auf der Heads & Hands 2011, der Hochschulmesse der Uni Freiburg vertreten und informiert über Jobmöglichkeiten im Bereich der Erneuerbaren Energien.
11:00 - 16:30 Uhr, Mensa I, Rempartstraße 18, Innenstadt.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Weitere Informationen: www.headsandhands.uni-freiburg.de

 

7. Internationale Geothermiekonferenz

Vom 10. bis 12. Mai 2011 veranstaltet Enerchange in Partnerschaft mit dem fesa e.V. die 7. Internationale Geothermiekonferenz im Konzerthaus Freiburg. Es werden wieder rund 250 Experten aus dem In- und Ausland erwartet, die über die aktuellen Herausforderungen und die Zukunft der Geothermiebranche diskutieren werden.

Weitere Informationen: www.geothermiekonferenz.de

 

Woche der Sonne

Am Freitag, den 13. Mai vom 14:00 bis 17:00 Uhr im Ursula Gymnasium (Eisebahnstr. 45, Freiburg) stellt der fesa e.V. sein Grundschulprojekt "Klimaschutz zum Anfassen" vor. Mehr lesen.

Zell am Harmersbach: Die erste Energie-Messe

Am 29./30.2011 findet in Zell am Harmersbach die erste Energie-Messe statt. Der fesa e.V.  wird mit einem Stand vertreten sein. Der Veranstaltungsort ist das Sportzentrum, Gasselhalde 2, 77736 Zell am Harmersbach. Veranstalter ist auch u.a. das Fesa-Mitglied Inteso Solar GmbH. Mehr

Pressemitteilung April 2011/2: Reges Interesse am 1. Kongress "Energieautonome Kommunen"

Der fesa e.V. veranstaltete zusammen mit der Agentur Enerchange am 7. und 8. April 2011 den 1. Kongress „Energieautonome Kommunen" als Auftaktveranstaltung für eine langfristige Kampagne, die den ländlichen Raum als Motor der Energiewende in den Fokus nimmt. Hier unsere Pressemitteilung.

 

Pressemitteilung April 2011/1: Einladung zum 1. Kongress "Energieautonome Kommunen"

Mit der Agentur enerchange veranstaltet der fesa e.V. am 7. und 8. April 2011  den ersten Kongress "Energieautonome Kommunen"
als Auftaktveranstaltung für eine langfristige Kampagne, die den ländlichen Raum als Motor der Energiewende in den Fokus nimmt.  Unsere Pressemitteilung finden Sie hier.

fesa-Event 2/2011: Kleinwindanlagenherstellung in St. Georgen

Nach der großen Resonanz im letzten September organisiert der fesa e.V. am 15. April 2011 eine weitere Führung durch die „kleinste Windrad-Fabrik Europas“ in St. Georgen! Mehr lesen

 

Pressemitteilung März 2011/2: Klares Votum für die Energiewende - Zwei Veranstaltungen zur dezentralen Umsetzung in der Region

Mit großer Erleichterung nimmt der fesa e.V. das Wahlergebnis des gestrigen Tages auf. Es ist ein eindeutiges Votum der Bürger für Erneuerbare Energien und eine rasche Energiewende! Unsere Pressemitteilung finden Sie hier.

 

Energieautonome Kommunen

Die Enerigewende muss dezentral, erneuerbar und hundertprozentig sein. Dies geht nur gemeinsam mit den Menschen in ihren Gemeinden! Mit der Agentur enerchange veranstaltet der fesa e.V. am 7. April im Konzerthaus Freiburg die erste Konferenz "Energieautonome Kommunen". Programm

 

fesa-Thema 1/2011: Solarstromvergütung unter Druck

Im Februar wurde vom Bundestag eine erneute ausserplanmäßige Kürzung der Solareinspeisevergütung zum 1. Juli 2011 beschlossen. Was sind die Hintergründe und Auswirkungen der vorgezogenen Kürzung? Lesen Sie mehr im aktuellen fesa-Thema.

 

 

Der fesa e.V. auf der Forst live

Die Forst-Live in Offenburg ist die führende Demoshow für Forsttechnik, Erneubare Energien und Outdoor in Deutschland.  Gemeinsam mit seinen Mitgliedern wird der fesa e.V. in diesem Jahr zum ersten Mal mit einer Sonderausstellung "Erneubare Energien" vertreten sein. Mehr lesen

 

Podiumsdiskussion mit Jürgen Trittin

22. März 2011, Infotag im Solar Info Center "100% Erneubare Energien".

Wir freuen uns, Jürgen Trittin, Fraktionvortrittender von Bündnis 90/Die Grünen, und weitere Experten zu begrußen. Veranstalter sind das Solar Info Center, Co-Veranstalter der fesa e.V. und der Wirtschaftsverband 100 Prozent. Mehr  

 

fesa-Event 1/2011: Exklusive Führung durch die Solar-Fabrik

Am 17. März findet der erste fesa-Event im neuen Jahr statt. Ziel ist die Produktionsanlage der Solar-Fabrik in Freiburg-Hochdorf. Mehr 

 

Verschlampt nicht eure Geschichte - die Anti-AKW Bewegung von Wyhl bis heute

Freiburg, 02.03.2011: Auf reges Interesse stieß ein Filmabend mit Podiumsdiskussion und musikalischer Umrahmung über die Geschchte der Anti-AKW-Bewegung am Kaiserstuhl. Unsere Pressemitteilung zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

Podiumsdiskussion zur Landtagswahl: Die Energiepolitik in Baden-Württemberg

Mehr als 70 Personen haben am 21. Februar mit großen Interesse an der Podiumsdiskussion zur Landtagswahl teilgenommen. Die Veranstaltung wurde vom fesa e.V. und dem Wirtschaftsverband 100 Prozent GmbH zusammen organisiert.
Fünf Kandidaten der nächsten Landtagswahl (Bernhard Schätzle - CDU, Reinhold Pix - BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN, Walter Krögner - SPD, Armin Wolff - LINKE und Nikolaus von Gayling - FDP) haben ihre Ideen zum Thema Energiepolitik vorgestellt.

 

fesa auf der Gebäude.Energie.Technik 2011

Wie im letzten Jahr ist der fesa e.V. wieder auf der GET mit einem eigenen Stand vertreten. In diesem Jahr findet die Messe von 25. bis zum 27. Februar auf der Freiburger Messe statt. Weitere Informationen können Sie in der nächsten SolarRegion mit dem Schwerpunktthema „Bauen und Wohnen“ und einer Messebeilage finden. Die neue SolarRegion erscheint Mitte Februar 2011.

 

Die neue SolarRegion ist da!

Die erste Ausgabe 2011  der SolarRegion beinhaltet das Schwerpunktthema "Bauen und Wohnen".

Die Ausgabe können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen.

Für die pünktliche Lieferung nach Hause abonnieren Sie hier die Zeitschrift.

 

Neue Energiegenossenschaft in Freiburg

Der fesa e.V. unterstützt die Solar Bürger Genossenschaft eG. Die Energiegenossenschaft hat am 28.01.2011 ihren Sitz von Landau in der Pfalz nach Freiburg im Breisgau verlegt und freut sich auf die Zusammenarbeit.
Weitere Informationen auf der Homepage der Genossenschaft: www.solargeno.de.

 

Das Programm steht fest!

Das Programm des 1. Kongress "Energieautonome Kommunen" in Freiburg steht fest. Das volle Spektrum der kommunalen Energieautonomie wird am 7. und 8. April 2011 in Freiburg vertreten sein und Lösungswege, Maßnahmen und Ideen für die dezentrale, erneuerbare und wirtschaftliche Energiewende für Städte und Gemeinden präsentieren!

Alle weitere Informationen unter www.energieautonome-kommunen.de

 

Jetzt für den fesa abstimmen!

Der fesa e.V hat am dm-Wettbewerb „Ideen Initiative Zukunft“ erfolgreich teilgenommen. Die Kamapagne „Energieautonome Kommunen“ ist nominiert worden und darf sich vom 13. bis zum 26.01.2011 im dm-Markt  im Sonnenschiff (Merzhauserstr. 179) präsentieren. Infos über den fesa e.V. und über das Projekt „Energieautonome Kommunen“ sind im ganzen Zeitraum im Markt ausgestellt. Persönlich sind wir am Freitag, 21.01. und am Mittwoch 26.01. jeweils von 14 bis 17 Uhr mit einem extra Infostand vertreten.

Damit wir gewinnen, brauchen wir Ihre Unterstützung, liebe fesa-Mitglieder und Klimaschutzaktive. Bitte gehen Sie im Zeitraum vom 13. bis zum 26.01. in den dm-Markt im Sonnenschiff und stimmen Sie mit den dort ausliegenden Karten für unser Projekt!

Pressemitteilung Januar 2011: Die Zukunft ist erneuerbar

Der fesa e.V. und die Erneuerbare-Energien-Branche kann auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken. Mit Spannung wird auf 2011 geblickt. Hier unser Jahresrück- und ausblick als erste Pressemitteilung des neuen Jahres.