3. Fesa online Stammtisch 2022 – Agroforst – Den Wald aufs Feld holen

Datum/Zeit
07.07.2022
19:00 bis 20:30

Veranstalter


Agroforstsysteme sind landwirtschaftliche Flächen, die durch Sträucher und Bäume aufgewertet wurden. Auf dem Feld wird Jahr für Jahr geerntet, aber die Biomasse der Gehölze verbleibt auf dem Acker, sodass im Holz, in den Wurzeln und zusätzlich im Boden große Mengen an CO₂ langfristig gespeichert werden können.

Die Kombination von Bäumen und Äckern hat viele positive Effekte. So verhindert die Durchwurzelung von Gehölzen, dass der Ackerboden abgetragen wird und die Baumwurzeln können aus tieferen Schichten Nährstoffe aufnehmen. Gleichzeitig kann unter anderem durch die Beschattung das Mikroklima verbessert und Wasser im Boden gehalten werden. Im Hinblick auf trockene Sommermonate ist das besonders wichtig. Durch Bäume und Sträucher wird auf Ackerland zusätzlicher Lebensraum für Pflanzen und Tiere langfristig erhalten.

Die Vorteile von Agroforst liegen auf der Hand! Warum gibt es dann nicht viel mehr landwirtschaftliche Flächen, auf denen Bäume stehen? Welche Rahmenbedingungen müssen für Landwirt:innen geschaffen werden, die die Umsetzung erleichtern?

Diese Fragen können wir an Dr. Philipp Weckenbrock von der Uni Gießen richten, der beim fesa Online Stammtisch über nachhaltige Agrar- und Ernährungssysteme und Agroforstwirtschaft berichtet.

Nach einem Fachvortrag gibt es wie immer ausreichend Zeit für eine Diskussion.

Anmeldung HIER.